Vereinsvergleichsschießen in Jelmstorf ein voller Erfolg

Warten auf die Sieger

Damit haben die Veranstalter des Schützenvereins Jelmstorf und Umgebung nicht gerechnet. Zum Vereinsvergleichsschießen traten 11 Mannschaften à fünf Schützen verschiedener Gruppierungen und Vereine gegeneinander an. Ganz besonders freuten sich die Jelmstorfer Schützen, dass der befreundete Schützenverein Eintracht Groß Thondorf der Einladung gleich mit drei Mannschaften gefolgt war.

Es wurde spät in Jelmstorf

Ulrich Bohl, erster Vorsitzender des Schützenvereins Jelmstorf, verkündete dann zu später Stunde die Sieger eine Ereignisreichen Wettkampfes. Die Gäste vom Schützenverein Eintracht Groß Thondorf sicherte sich in der Mannschafts-Wertung den 1. Platz. Neben den Pokal übernahm der 1.Vorsitzender von Eintracht Groß Thondorf, Christoph Selent, auch gleich das Wort. Selent bedankte sich für den gelungenen Abend, und wies in seiner markigen Rede die Anwesenden daraufhin daß die Freundschaft zwischen den Vereinen bereits seit 1977 besteht.

Bester Einzelschütze aus dem Musikzug

Der Jelmstorfer Musikzug belegte mit der Mannschaft „Musikantenstadl“ den zweiten Platz. Die Musiker stellten auch mit Johannes Hahlbohm den besten Einzelschützen im Wettbewerb.

Auch die Feuerwehr Jelmstorf stellte ihre Schießkünste mit dem Luftgewehr unter Beweis und freute sich über den dritten Platz.

Wanderpokal bleibt in Jelmstorf

Es ist Tradition, dass die beiden Schützenvereine Eintracht Groß Thondorf und SV Jelmstorf untereinander noch mit jeweils einer Mannschaft um einen großen Wanderpokal streiten. Den fairen Wettkampf konnte auch diesmal der Gastgeber SV Jelmstorf diesen Wettkampf für sich entscheiden. Da beide Vereine ihre amtierenden Majestäten zugegen hatten, freute sich Ulli Bohl, dem Thondorfer König, Christian von Stern, den kleinen Erinnerungspokal zu überreichen und Christian Jacobs nahm den Wanderpokal für die Jelmstorfer entgegen.

Christof Selent
Glücklicher Gewinner. Christoph Selent, Eintracht Groß Thondorf
Johannes Hahlbohm
Johannes Hahlbohm erhalt den Pokal als bester Einzelschütze
Pascal Krüger für den Musikzug.

Schreibe einen Kommentar