Martin Koch bester Einzelschütze

Jelmstorf. Viele Gäste aus Vereinen und Verbänden sowie Gruppen, die sich kurzfristig für einen Vergleich zusammenfanden, füllten das Vereinsheim des Schützenvereins Jelmstorf  beim diesjährigen Vereinsvergleichsschießen. So traten 7 Mannschaften, á 5 Schützen zum schießsportlichen Vergleich an und ermittelten ihre Besten. Beim Mannschaftsschießen gab
jeder Schütze 6 Schuss ab, drei Schuss freihändig auf die Glücksscheibe, drei Schuss
aufgelegt auf eine Zehner Scheibe. Die Ergebnisse wurden dann ausgewertet und addiert.
Nach spannendem Wettkampf errang die Mannschaft “Schützenverein Jelmstorf“ den ersten
Platz mit 427 Ringen und erhielt den Tankschutz Walther Wanderpokal. Ihnen folgte die “Hoppeltruppe Jelmstorf” auf Platz zwei mit 421 Ringen. Den dritten Platz errang die Mannschaft “Erste Herren” mit 407 Ringen. Beide Mannschaften erhielten einen Pokal.

Gewinner des Vereinsvergleichschießen 2014

Gewinner des Vereinsvergleichschießen 2014

Auch die besten Einzelschützen der Mannschaften wurden ermittelt. Hier errangen der
Schützenbruder Jugendwart Martin Koch mit 124 Ringen das beste Ergebnis und bekam den
Wanderpokal vom Schützenverein Jelmstorf. 2. Platz Michael Hörner 357 Ringe, 3 Platz Jürgen
Meyer mit 100 Ringen. Beide erhielten einen Pokal.
Die Jelmstorfer freuten sich auch über die Teilnahme einer Mannschaft vom Schützenverein
Groß Thondorf Männer und Damen. Sie erreichten den siebten Platz in der Mannschaftswertung.
Beim Wettkampf Thondorf gegen Jelmstorf errang Jelmstorf I mit 383 Ringen den Wanderpokal.
Groß Thondorf (W) errang den 2. Platz mit 361 Ringen und bekam einen Pokal.
Der beste Einzelschütze aus 2013, Heino Baumann, erhielt einen Erinnerungs Pokal.
Die Pokale wurden vom Jugendwart Martin Koch an die siegreichen Mannschaften und
Einzelschützen überreicht. Ronald Krüger bedankte sich bei den teilnehmenden
Mannschaften und hob noch einmal die guten Ergebnisse der Gäste hervor.

Schreibe einen Kommentar